NAF-BUS 

Entwicklung und Evaluierung eines ÖPNV-on Demand-Angebotes mit autonomen Fahrzeugen im öffentlichen Personennahverkehr in ländlichen Regionen

Kurzbeschreibung

In dem Projekt sollen ein neuartiges Mobilitätskonzept „ÖPNV-on-Demand“ auf Basis autonomer, elektrisch angetriebener Kleinbusse sowie eine Vernetzung mit bestehenden Bus- und Bahnlinien entwickelt werden. Die Organisation des Straßenverkehrs, insbesondere das informationstechnische und organisatorische Zusammenwirken mit personengeführten Fahrzeugen des öffentlichen Personennah-verkehrs (ÖPNV) soll erforscht werden. Das Projekt befasst sich darüber hinaus intensiv mit gesellschaftlichen Aspekten und erforscht das Nutzerverhalten und die Akzeptanz von Passagieren und an-deren Verkehrsteilnehmern sowie die rechtlichen Aspekte autonomer Fahrzeuge im ÖPNV. 

Projektinhalte

  • Aufbau eines autonom fahrenden Bus-Systems, welches Zubringerfunktionen zum SPNV und ÖPNV übernimmt
  • Aufbau eines voll in den ÖPNV integrierten Bedarfsverkehrs mit autonomen Bussen
  • Evaluierung der Möglichkeit für Platooning im autonom durchgeführten Busverkehr im Falle hoher Spitzenlast

Projektlaufzeit

08/2017 - laufend

Ansprechpartner Interlink

Holger Michelmann

Interlink GmbH
Wallstraße 58
D - 10179 Berlin

T: +49 30 280 351 410
M: +49 0163 579 35 61
F: +49 321 211 862 91

Nachricht senden

Sachbearbeiter Interlink

  • Holger Michelmann
  • Liss Böckler
  • Markus Krüger

Auftraggeber

Das Projekt wird von dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

Projektpartner

  • Autokraft GmbH (DB Regio)
  • EurA AG (Verbundkoordinator)
  • FastLeanSmart GmbH
  • Greentec Campus GmbH
  • MOTEG GmbH
  • Sylter Verkehrsgesellschaft
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel