HINWEIS!

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistik und Marketingzwecken, 
um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können.

UMSETZUNGSPROZESS FÜR DEN MDV

Entwicklung eines umsetzungsreifen ÖPNV-Verkehrskonzeptes für Teilbereiche des Landkreises Leipzig

Kurzbeschreibung

Angebotsplanung (ITF, Regional- u. Stadtverkehr), Marketing (Vertrieb und Kommunikation), Betriebliches Mobilitätsmanagement, öffentliche Beteiligung, Radverkehr (als Zubringer), flexible Bedienung, kombiBUS

Projektinhalte

  •  Planung Konzept und Umsetzungsbegleitung in einem Teilraum des früheren Muldentalkreises
  • Strategieworkshop, Detailplanung zur Umsetzungsvorbereitung im Rahmen des Strategie- und Handlungskonzepts im Modellkerngebiet
  •  Umsetzung des Strategie- und Handlungskonzeptes unter Berücksichtigung der Anforderungen an Tourismus, Schülerbeförderung und weitere Aufgaben der Daseinsvorsorge
  • Entwicklung eines Konzeptes für betriebliches Mobilitätsmanagement mit anschließender Umsetzung

Projektlaufzeit

2014 bis 2017

Ansprechpartner Interlink

Anja Sylvester

Interlink GmbH 
Wallstraße 58
D - 10179 Berlin

T: +49 30 280 351 412
M: +49 177 284 19 47 
F: +49 321 211 862 91

Nachricht senden

Auftraggeber

Mitteldeutscher Verkehrsbund (MDV)

Projektpartner

  • kombiBUS GRUPPE, bestehend aus Interlink GmbH, Fahrplangesellschaft B&B mbH und raumkom GbR

ANGEBOTSPLANUNG

Häufig werden die Fahrpläne über Jahre nur stellenweise verändert, ohne auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren. Der Grundsatz „Angebot schafft Nachfrage“ wird dabei vielmals missachtet. Dadurch werden bei einigen Verkehrsunternehmen Kapazitäten gebunden, die "eigentlich" sinnvoller eingesetzt werden könnten und Nachfragepotenziale angemessen erschließen könnten. Teilweise kann mit vergleichbaren Mitteln das Angebot so verbessert werden, dass mehr Fahrgäste es nutzen und der Kostendeckungsgrad erhöht wird. 

Der Schritt dahin kann von einer angepassten Linienführung über einen veränderten Fahrzeugeinsatz bis zur der Neuplanung im Netz oder einem neuen Bedienkonzept reichen. Für eine Reihe von konzeptionellen Arbeiten bieten wir projektweise Mitarbeit und Unterstützung an, von der Konzepterstellung bis zur Umsetzungsplanung von Fahrplänen.