Quelle: Interlink GmbH

GVZ Berlin Süd Großbeeren

Entwicklung der Elektromobilität und Einsatz autonom fahrender Kleinbusse im Güterverkehrszentrum in Großbeeren

Kurzbeschreibung

Ziel des Projektes war die Verbesserung der Erreichbarkeit in der Gemeinde Großbeeren durch autonome Kleinbusse als Ergänzung des konventionellen ÖPNV im Zuge der Entwicklung der Elektromobilität im GVZ Berlin Süd Großbeeren. Für die Umsetzung wurden drei Stufen geplant: (1) Shuttle zwischen Bahnhof und neuem Gewerbegebiet, (2) öffentlicher Straßenraum und (3) Verknüpfung mit Bus-Knoten. Neben der geplanten Einführung autonomer Kleinbusse wurden weitere Chancen aufgegriffen, u. a. die Errichtung von E-Ladestationen an den Bahnhöfen.

Projektinhalte

  • Konzeption der Betriebsdurchführung
  • Ableitung von Wirkungen auf das vorhandene ÖPNV‐Angebot
  • Ermittlung des Fahrzeugbedarfs
  • Erläuterung der Schritte und Maßnahmen zur Genehmigung und Betrieb des Systems
  • Abschätzung infrastruktureller Handlungsbedarfe
  • Kostenabschätzung
  • Entwicklung von Handlungsschritten
  • Vorbereitung und Begleitung einer Testphase
  • Erstellung eines Elektromobilitätskonzeptes

Projektlaufzeit

2016 – 2019

Auftraggeber

IPG Infrastruktur- und Projektentwicklungsgesellschaft mb

Bearbeitung Interlink

Liss Böckler, Holger Michelmann, Julia Wolf, Markus Friebe

Projektpartner

  • Fahrplangesellschaft B&B GmbH,
  • SHP Ingenieure,
  • VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH

Ansprechpartner

Liss Böckler
Interlink GmbH 
Wallstraße 58
D - 10179 Berlin

T: +49 30 280 351 411
M: +49 1523 369 93 18
F: +49 321 211 862 91

Nachricht senden