Die Interlink GmbH, mit Sitz in Berlin, wurde 2004 gegründet. Wir beraten verschiedene Kundengruppen in allen Bereichen des schienen- und straßengebundenen öffentlichen Verkehrs. Dazu zählen unter anderem Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünde, Aufgabenträger, Ministerien, Gebietskörperschaften, politische Institutionen und tourismusnahe Unternehmen. Je nach Auftrag und Anforderung steht unserem eigenen zwölfköpfigen Team ein unternehmensübergreifendes Netzwerk aus Betrieblern, Planern, Juristen, Kaufleuten, Finanzierern, Generalisten und Pragmatikern zur Verfügung.

Abhishek Raj Yadav

M: +49 1523 463 51 30

Nachricht senden

Mit seinem Studium der Verkehrssystemtechnik (M. Sc.) eignete sich Abhishek Raj Yadav ein breites Wissen in den Themenbereichen Straßendesign, autonomes Fahren, Verkehrsplanung sowie Planung von Verkehrsinfrastrukturen an. Neben seiner beruflichen Erfahrung als Bauingenieur in Nepal, sammelte er bereits Erfahrung mit Projekten zur Integration des autonomen Fahrens in den öffentlichen Verkehr. Bei Interlink bringt er seine erworbenen beruflichen und akademischen Kenntnisse insbesondere im Bereich autonomes Fahren und intelligente Verkehrsinfrastrukturen in verschiedenen Projekten ein.

Fachbereiche:

  • Unterstützung von Projekten im Bereich des autonomen öffentlichen Verkehrs und der Logistik
  • Verkehrsplanung und Simulation
  • Kommunikation: Mitwirkung am wissenschaftlichem Austausch

Anja Sylvester

M: +49 177 284 19 47

Nachricht senden

Anja Sylvester, Dipl.-Geografin, ist seit 2005 bei Interlink beschäftigt und berät Kunden in den Bereichen Kommunikation, Vertrieb, Qualifizierung und Innovation. Als ausgebildete Moderatorin stellt sie sich gerne jeder kommunikativer Herausforderung: Projektmanagement, Netzwerken, Beteiligungsverfahren oder Moderation von Arbeitsprozessen in Gruppen.

Ihre Leidenschaft als Beraterin widmet sie gerne dem ländlichen Raum – ein Mix aus Tourismus, LandLogistik, Gesundheit, Mobilitätsmanagement, Ernährungswirtschaft und Versorgung findet immer Einzug in ihre Beratungsleistungen, die dem Ziel dienen Nahmobilität auch im entlegensten Winkel zu erhalten und den öffentlichen Nahverkehr als Teil der regionalen Wertschöpfungskette zu erkennen.

Fachbereiche:

  • Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum mit Schwerpunkt auf kombiBUS, flexible Bedienformen, Mobilitätskonzepte und Bürgerbusse
  • Kommunikation mit Schwerpunkt auf Projektmanagement, Moderation, Workshops, Bürgerdialoge und Marketing

Claudia Kaerker

M: +49 177 54 20 129

Nachricht senden

Claudia Kaerker ist Diplom-Geografin und seit mehr als 20 Jahren in der ÖPNV-Branche tätig. Aus dieser Zeit bringt sie vielfältige Erfahrungen im Bereich des Vergabemanagements, der Verkehrsplanung, der Organisation der Schülerbeförderung sowie der Planung und dem Einsatz flexibler Bedienungsformen mit. Bei ihrer Projektarbeit liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Abstimmung und Vernetzung von Projektbeteiligten, bei der sie häufig als Kommunikations-Schnittstelle fungiert. Im Team Interlink bringt sie diese Erfahrungen in der Begleitung von Förderprojekten, der Projektarbeit und in der Unterstützung der Geschäftsführung ein. Darüber hinaus ist sie mit dem Schwerpunkt ÖPNV-Planung und Vergabemanagement freiberuflich tätig. Von der Vorbereitung über die Durchführung bis zum Abschluss begleitet sie hierbei nationale und europaweite Vergabeverfahren von Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünden und Kommunen. Überdies unterstützt sie bei der Prüfung und Bearbeitung von Zuwendungsanträgen und berät deren Antragsteller.

Fachbereiche:

  • Fördermittelmanagement
  • Administrative und inhaltliche Unterstützung in Förderprojekten
  • Vergabemanagement

Friedrich Bledl

M: +49 162 196 04 92

Nachricht senden

Friedrich Bledl studierte Stadt- und Regionalplanung (cand. Msc.) und plant öffentlichen Nahverkehr in ländlichen und städtischen Regionen. Eine zentrale Rolle spielt für ihn dabei die Orientierung von Mobilitätsangeboten an den Nutzenden sowie das integrale Verständnis von Nahverkehr als Teil ganzheitlicher Mobilitätssysteme und intermodaler Wegeketten. In seinem Studium in Wien, London, São Paulo und zuletzt in Berlin hat er sich ein solides Verständnis des Zusammenspiels von Raum- und Verkehrsentwicklung bei der Suche nach Mobilitätslösungen unter den Einflüssen von Ressourcenmangel; siedlungsstrukturellen, klimatischen und sozialen Herausforderungen angeeignet. Im Team von Interlink entwickelt er mit großer Leidenschaft ÖPNV-Angebote, Fahrplankonzepte wie auch integrierte Stadtentwicklungs- und Mobilitätskonzepte.

Fachbereiche:

  • Angebots- und Betriebsplanung von ÖSPV und Bedarfsverkehren
  • Räumliche und verkehrliche Analyse
  • Integrierte Verkehrsplanung in Quartieren, Städten und Regionen

Holger Michelmann

M: +49 163 579 35 61

Nachricht senden

Dipl.-Ing. Holger Michelmann ist geschäftsführender Gesellschafter der Interlink GmbH. Nach dem Studium zum Bauingenieur war er nach mehrjähriger Tätigkeit bei einem großen Beratungsunternehmen seit 1990 bei mehreren Bus- und Eisenbahnunternehmen in verschie- denen und zum Teil langjährigen Rollen vom Projektbearbeiter bis zum Geschäftsführer tätig.

Seit 2004 setzt er diese Erfahrungen bei Interlink in Beratungen vorrangig für Verkehrsunternehmen ein.

Fachbereiche:

  • Angebots- und Betriebsplanung SPNV und ÖPNV mit Schwerpunkt auf Infrastruktur und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen
  • Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum mit Schwerpunkt auf demographisch passfähige Mobilitätskonzepte, Schülerverkehre, flexible Bedienformen und Bürgerbusse
  • Begleitung und Unterstützung des Umsetzungsprozesses von Planungen und Konzepten
  • Konzeption und Umsetzung von Projekten mit automatisierten Fahrzeugen

Julia Wolf

M: +49 152 59407513

Nachricht senden

Julia Wolf hat während ihres dualen Studiums (B.A. International Business) theoretische sowie praktische Expertise in den Bereichen Projektmanagement, Innovationsmanagement und internationale Zusammenarbeit, besonders mit skandinavischen und asiatischen Ländern, gesammelt. Auch im Bereich intelligenter Mobilität konnte sie durch verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte erste Erfahrungen sammeln. Ihre Kommunikationsstärke, Erfahrungen in nationaler sowie internationaler Innovationsberatung sowie Projektmanagement werden bei Interlink in den Multi-Stakeholder-Projekten zum autonomen Fahren eingesetzt.

Fachbereiche:

  • Begleitung und Unterstützung von Umsetzungsprojekten mit automatisierten Kleinbussen in Norddeutschland
  • Kommunikation mit Schwerpunkt auf Projektmanagement und Vernetzung
  • Weiterentwicklung von Innovationsprojekten

Laura Bornemann

M: +49 1578 266 58 05

Nachricht senden

Laura Bornemann hat sich in ihrem Studium der Stadt- und Regionalplanung (B.Sc./M.Sc. cand.) auf die Methoden der empirischen Sozialforschung sowie auf die Kommunikation von Prozessen und Ergebnissen spezialisiert. Inhaltliche Schwerpunkte bilden in ihrem Arbeitsbereich die Entwicklungen öffentlicher Räume, Wohnungspolitik, Nutzungsmischung, Mobilität sowie die Entwicklungen von Instrumenten zur Stadtentwicklung. In studienbegleitenden Anstellungen u.a. beim Deutschen Institut für Urbanistik, der TU Berlin und im Stadtplanungsbüro insar, konnte sie ihre erworbenen Kenntnisse bereits anwenden. Bei Interlink bringt sie ihre planungspraktische Erfahrung u.a. in integrierter Quartiersplanung ein. Sie arbeitet integriert, umsetzungsorientiert, am Bedarf der Menschen orientiert und umweltbewusst – sowohl auf Ebene des Entwurfs als auch konzeptionell-strategisch.

Fachbereiche:

  • Analyse des Zusammenspiels von Mensch – Raum – Verkehr
  • Erstellung integrierter Mobilitätskonzepte auf verschiedenen räumlichen Ebenen
  • Kommunikation: Aktivierungs- und Beteiligungsverfahren, Workshops, Urban Design Thinking

Linsey Stohr

M: +49 174 6349 846

Nachricht senden

Linsey Stohr hat sich während ihrer beruflichen (Kauffrau für Bürokommunikation) und akademischen (M. Sc. Geoinformation mit Schwerpunkt Geoinformatik und Kartographie, B. Sc. Umweltinformatik) Ausbildung Fachkenntnisse in den Bereichen Geodatenverarbeitung, autonomes Fahren in der Logistik, Elektromobilität sowie im Projektmanagement angeeignet. Weiterhin setzt sie ihre Expertise aus Innovationsprojekten sowie ihre technischen Kompetenzen im Bereich der Automobilindustrie in den Multi-Stakeholder-Projekten zum Einsatz automatisierter Kleinbusse im ÖPNV ein.

Fachbereiche:

  • Anwendung von Geoinformationssystemen in Bezug auf autonome Systeme
  • Sensortechnik
  • Weiterentwicklung von Innovationsprojekten

Liss Böckler

M: +49 1523 369 93 18

T: +49 30 280 351 411

Nachricht senden

Liss Böckler hat sich während ihrer beruflichen und akademischen Ausbildung in Deutschland und Brasilien (M.A. European Studies, B.A. European Management sowie Bankkauffrau) eine Expertise auf den Gebieten der Energiepolitik, Betriebswirtschaft und internationalen Zusammenarbeit aufgebaut. Ihre Kommunikationsstärke sowie ihre Erfahrungen in der regionalen Innovationsförderung intelligenter Mobilität und im strategischen Marketing eines First-Tier-Suppliers setzt sie bei Interlink in den Multi-Stakeholder-Projekten zum autonomen Fahren ein.

Fachbereiche:

  • Kommunikation mit Schwerpunkt auf Projektmanagement und Vernetzung
  • Begleitung und Unterstützung von Umsetzungsprojekten mit automatisierten Kleinbussen
  • Unterstützung bei mobilitätsplanerischen Fragestellungen

Markus Friebe

M: +49 152 336 00 866

T: +49 30 280 351 413

Nachricht senden

Markus Friebe (geb. Krüger) ist als Bid-Manager wesentlich an allen Formen der Angebotserstellung (für Interlink und im Auftrag für Kundinnen und Kunden) verantwortlich. Zudem erstellt er leidenschaftlich gern Verkehrs- und Mobilitätskonzepte. Er übernimmt die Projektleitung von Förderprojekten. Als weitere Schwerpunkte sind Berichtswesen, Kommunikation und Moderation im Bereich multioptionaler- und multimodaler Verkehrslösungen sowie bei der Lösungsfindung von Problemen der Daseinsvorsorge Mobilität im peripheren Raum zu nennen.

Fachbereiche:

  • Integrierte Planung
  • Autonomes Fahren
  • Fördermittelmanagement
  • Bid-Management
  • Projektmanagement, Projektleitung, Projektorganisation
  • Moderation und Kommunikation

Raven Musialik

M: +49 1522 194 68 79

Nachricht senden

Raven Musialik hat nach seinem Studium der Philosophie und Sozialpsychologie (M.A.) beruflich zu verschiedenen Themen der sozial-ökologischen Transformation gearbeitet. Im Team Interlink bringt er diesen Erfahrungsschatz bei der Erstellung integrierter Mobilitätskonzepte, der Umstellung auf alternative Antriebe im öffentlichen Verkehr inklusive des Fördermittelmanagements sowie bei Fragestellungen zur Barrierefreiheit ein. Zugleich ist er für die LaLoG LandLogistik GmbH tätig. In diesem Bereich konzipiert er multioptionale Logistiklösungen mit Fokus auf den ländlichen Raum.

Fachbereiche:

  • Bearbeitung integrierter Mobilitätskonzepte auf Quartiers- oder Landkreisebene
  • Fördermittelakquise und -management
  • Entwicklung von multioptionalen Logistiklösungen im Rahmen der LandLogistik (www.Landlogistik.eu)
  • Barrierefreiheit von automatisierten Kleinbussen im ÖPNV

Robert Hänsch

M: +49 162 372 58 69

Nachricht senden

Die gemeinsame Betrachtung von Verkehrsplanung einerseits sowie Stadt- und Regionalplanung andererseits ist ein Herzensanliegen für Dipl.-Ing. Robert Hänsch. Nach dem Studium der Stadt- und Regionalplanung und Verkehrsplanung in Berlin und England arbeitete er sowohl in der Planungspraxis bei einem ÖPNV-Beratungsunternehmen (Angebotsplanung, Tarifkonzepte, strategische Beratung) und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin (Mobilität im ländlichen Raum, globale Mobilitätstrends, Konzepte für Schwachlastzeiten sowie ausgeprägte Gremien- und Verwaltungserfahrung).

Entsprechend breit ist das Tätigkeitsprofil von Herrn Hänsch bei Interlink aufgestellt. Neben klassischen Aufgaben der Angebots- und Betriebsplanung und raumplanerischen Fragestellungen bearbeitet er auch Aufgaben in forschenden Projekten. Die Beteiligung am wissenschaftlichen Diskurs ist dabei für ihn selbstverständlich.

Fachbereiche:

  • Angebots- und Betriebsplanung SPNV und ÖSPV
  • Bewertung und Konzeption raumplanerischer Fragestellungen
  • Mobilitätskonzepte mit dem Schwerpunkt auf alternative Bedienformen
  • Mitwirkung am wissenschaftlichen Austausch
  • Visuelle Kommunikation und formelle Beteiligungsverfahren

Susanne Thomaier

M: +49 172 621 213 8

Nachricht senden

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin hat sich Susanne Thomaier (Dipl.-Geographie; M.A. Urban Affairs & Public Policy) in zahlreichen Projekten in Lehre und Forschung mit städtischer Mobilität auseinandergesetzt. Ihre Arbeitsweise ist auch in der Forschung umsetzungsorientiert und damit inter- und transdisziplinär ausgerichtet. Sie ist überzeugt davon, dass Mobilität ganzheitlich gedacht und bedarfsgerecht gestaltet werden muss. Auch das Zusammenspiel von Raum und Mobilität spielt dabei für sie eine wichtige Rolle. Dementsprechend arbeitet sie bei Interlink an nachhaltigen und integrierten Mobilitätskonzepten auf verschiedenen räumlichen Ebenen. Dabei bringt sie ihre Erfahrungen mit der Zusammenarbeit verschiedener Akteure und der Aktivierung von Bürgerinnen und Bürgern ein.

Fachbereiche:

  • Zusammenspiel Mensch – Raum – Verkehr
  • Integrierte Mobilitätskonzepte auf verschiedenen räumlichen Ebenen
  • Sharingangebote, Radverkehr (auch Lastenradverkehr)
  • Kommunikation: Aktivierungs- und Beteiligungsverfahren, Workshops, Urban Design Thinking, Projektmanagement
  • Mitwirkung am wissenschaftlichen Austausch

Till Uhde

M: +49 1523 463 51 33

Nachricht senden

Till Uhde beschäftigt sich mit der Bearbeitung integrierter Mobilitätskonzepte. Dabei betrachtet er Mobilität als zentralen Treiber für eine sich stetig weiterentwickelnde, dynamische Stadtstruktur. In seinem Studium der Urbanistik (B. Sc.) hat er interdisziplinäre Zusammenarbeit als Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung der Mobilitätswende schätzen gelernt, wobei er seinen persönlichen Fokus auf den öffentlichen Verkehr und dessen Zusammenspiel mit stadtplanerischen Fragestellungen gelegt hat. Seine bisher erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten setzt er nun im Team Interlink ein.

Fachbereiche:

  • Mobilitätskonzepte mit Fokus auf das Zusammenspiel zwischen Mobilität und Stadtentwicklung
  • Konzeption öffentlicher Verkehrsangebote
  • Visualisierungen und kartographische Darstellungen

Wir sind 

ein interdisziplinäres Beratungsunternehmen mit Sitz in Berlin, das in den Themenfeldern Mobilität und Verkehr zu Hause ist. Schwerpunkte unserer Arbeit sind integrierte Mobilitätsbetrachtungen mit dem Fokus auf den Umweltverbund, dem schienen- und straßengebundenen öffentlichen Verkehr sowie auf Logistiklösungen an der Schnittstelle zwischen Personen- und Güterverkehr. Wir haben Erfahrungen mit der Planung, Umsetzung und Begleitung von Innovationsprojekten und Bedarfsverkehren, mit automatisierten ÖPNV-Shuttles und Logistik-Robotern sowie Mobilitätskonzepten für Betriebe und Kommunen. Wir wollen unsere Ideen aber nicht nur aufschreiben oder präsentieren, denn am liebsten setzen wir sie um.

Wir suchen

zur Unterstützung des Teams ab Sommer/Herbst 2022:

Studentische/n Mitarbeiter/in für
1) ÖPNV-Angebotsplanung und Mobilitätskonzepte
2) Autonomes Fahren im Personen- und Güterverkehr

Ihre Aufgaben:

Sie unterstützen unsere Teams z. B. bei der Erarbeitung von Betriebs- und Verkehrskonzepten, insbesondere für den Busverkehr im städtischen und ländlichen Raum sowie bei der Umsetzung von Projekten zur Einführung von automatisierten Fahrzeugen.

Unsere Erwartungen:

Sie befinden sich in einem laufenden Studium und bringen nach Möglichkeit bereits erste Branchenkenntnisse mit oder einfach auch nur Interesse am öffentlichen Verkehr oder an innovativen Verkehrssystemen und einen Einblick in deren Realitäten. Mit der Nutzung öffentlicher Verkehrsangebote sind Sie vertraut und versuchen auch die verkehrlichen und betrieblichen Hintergründe dieser Verkehre zu erkennen.

Besonders passend sind Studierende der Fachrichtungen Verkehrswesen, Fahrzeugtechnik, Raumplanung, Umweltplanung, Geographie, Wirtschaftswissenschaften oder Informatik.

Wir bieten

nicht nur ein gutes Arbeitsklima in einem hochmotivierten Team, sondern auch spannende Projekte und flexibles Arbeiten in unserem Büro in zentraler Lage in Berlin, unserem Büro in Kiel, aus dem Home-Office oder allen anderen Orten. Sie bekommen Einblicke in viele interessante und herausfordernde Themen. Wir vergüten entsprechend Ihrer persönlichen Qualifikationen i. d. R. oberhalb des TV Stud Berlin.

Wenn 

wir Sie neugierig gemacht haben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Anlagen an mail[at]interlink-verkehr.de.

Über uns

Die Interlink GmbH, mit Sitz in Berlin und einer Niederlassung in Potsdam, wurde 2004 gegründet. Wir beraten verschiedene Kundengruppen in allen Bereichen des schienen- und straßengebundenen öffentlichen Verkehrs. Dazu zählen unter anderem Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünde, Aufgabenträger, Ministerien, Gebietskörperschaften, politische Institutionen und tourismusnahe Unternehmen. Je nach Auftrag und Anforderung steht unserem eigenen zwölfköpfigen Team ein unternehmensübergreifendes Netzwerk aus Betrieblern, Planern, Juristen, Kaufleuten, Finanzierern, Generalisten und Pragmatikern zur Verfügung.

KONTAKT

M: +49 163 579 35 61
michelmann(at)interlink-verkehr.de

Holger Michelmann

Dipl.-Ing. Holger Michelmann ist geschäftsführender Gesellschafter der Interlink GmbH. Nach dem Studium zum Bauingenieur war er nach mehrjähriger Tätigkeit bei einem großen Beratungsunternehmen seit 1990 bei mehreren Bus- und Eisenbahnunternehmen in verschie- denen und zum Teil langjährigen Rollen vom Projektbearbeiter bis zum Geschäftsführer tätig.

Seit 2004 setzt er diese Erfahrungen bei Interlink in Beratungen vorrangig für Verkehrsunternehmen ein.

Fachbereiche:

  • Angebots- und Betriebsplanung SPNV und ÖPNV mit Schwerpunkt auf Infrastruktur und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen
  • Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum mit Schwerpunkt auf demographisch passfähige Mobilitätskonzepte, Schülerverkehre, flexible Bedienformen und Bürgerbusse
  • Begleitung und Unterstützung des Umsetzungsprozesses von Planungen und Konzepten
  • Konzeption und Umsetzung von Projekten mit automatisierten Fahrzeugen

KONTAKT

T: +49 30 280 351 412
M: +49 177 284 19 47
sylvester(at)interlink-verkehr.de

Anja Sylvester

Anja Sylvester, Dipl.-Geografin, ist seit 2005 bei Interlink beschäftigt und berät Kunden in den Bereichen Kommunikation, Vertrieb, Qualifizierung und Innovation. Als ausgebildete Moderatorin stellt sie sich gerne jeder kommunikativer Herausforderung: Projektmanagement, Netzwerken, Beteiligungsverfahren oder Moderation von Arbeitsprozessen in Gruppen.

Ihre Leidenschaft als Beraterin widmet sie gerne dem ländlichen Raum – ein Mix aus Tourismus, LandLogistik, Gesundheit, Mobilitätsmanagement, Ernährungswirtschaft und Versorgung findet immer Einzug in ihre Beratungsleistungen, die dem Ziel dienen Nahmobilität auch im entlegensten Winkel zu erhalten und den öffentlichen Nahverkehr als Teil der regionalen Wertschöpfungskette zu erkennen.

Fachbereiche:

  • Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum mit Schwerpunkt auf kombiBUS, flexible Bedienformen, Mobilitätskonzepte und Bürgerbusse
  • Kommunikation mit Schwerpunkt auf Projektmanagement, Moderation, Workshops, Bürgerdialoge und Marketing

KONTAKT

T: +49 30 280 351 411
M: +49 1523 369 93 18
boeckler(at)interlink-verkehr.de

Liss Böckler

Liss Böckler hat sich während ihrer beruflichen und akademischen Ausbildung in Deutschland und Brasilien (M.A. European Studies, B.A. European Management sowie Bankkauffrau) eine Expertise auf den Gebieten der Energiepolitik, Betriebswirtschaft und internationalen Zusammenarbeit aufgebaut. Ihre Kommunikationsstärke sowie ihre Erfahrungen in der regionalen Innovationsförderung intelligenter Mobilität und im strategischen Marketing eines First-Tier-Suppliers setzt sie bei Interlink in den Multi-Stakeholder-Projekten zum autonomen Fahren ein.

Fachbereiche:

  • Kommunikation mit Schwerpunkt auf Projektmanagement und Vernetzung
  • Begleitung und Unterstützung von Umsetzungsprojekten mit automatisierten Kleinbussen
  • Unterstützung bei mobilitätsplanerischen Fragestellungen

KONTAKT

T: +49 30 280 351 413
M: +49 152 336 00 866
friebe(at)interlink-verkehr.de

Markus Friebe

Herr Friebe (M.Sc. Regionalentwicklung und Naturschutz sowie B.Sc. Geographische Wissenschaften) bildet seit 2015 bei der Interlink GmbH die Scharnierfunktion zwischen Beratung und Wissenschaft.

Aufgrund seiner vorherigen Tätigkeiten in diversen Forschungsprojekten hilft er bei der Entwicklung von Innovationsvorhaben, dem Verfassen von Berichten und bei der Verbreitung nachhaltiger Mobilitätslösungen in ländlichen Bereichen. Herr Friebe gibt dem ländlichen Raum auf Konferenzen und Veranstaltungen eine Stimme. Zudem gilt er als Experte für alle im Umweltverbund vertretenen Komponenten, insbesondere Pedelecs.

Fachbereiche:

  • Weiterentwicklung von Innovationsprojekten
  • Kommunikation, Präsentation sowie Moderation im Zusammenhang mit multioptionalen und multimodalen Verkehrslösungen im ländlichen Kontext
  • Erarbeitung von strecken- und fahrzeugbezogenen Anforderungen automatisierter Kleinbusse und deren Lösungsmöglichkeiten
  • Entwicklung von multioptionalen Logistiklösungen im Rahmen der LandLogistik (www.Landlogistik.eu)

KONTAKT

M: +49 152 59407513
wolf(at)interlink-verkehr.de

Julia Wolf

Julia Wolf hat während ihres dualen Studiums (B.A. International Business) theoretische sowie praktische Expertise in den Bereichen Projektmanagement, Innovationsmanagement und internationale Zusammenarbeit, besonders mit skandinavischen und asiatischen Ländern, gesammelt. Auch im Bereich intelligenter Mobilität konnte sie durch verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte erste Erfahrungen sammeln. Ihre Kommunikationsstärke, Erfahrungen in nationaler sowie internationaler Innovationsberatung sowie Projektmanagement werden bei Interlink in den Multi-Stakeholder-Projekten zum autonomen Fahren eingesetzt.

Fachbereiche:

  • Begleitung und Unterstützung von Umsetzungsprojekten mit automatisierten Kleinbussen in Norddeutschland
  • Kommunikation mit Schwerpunkt auf Projektmanagement und Vernetzung
  • Weiterentwicklung von Innovationsprojekten

KONTAKT

M: +49 162 372 58 69
haensch(at)interlink-verkehr.de

Robert Hänsch

Die gemeinsame Betrachtung von Verkehrsplanung einerseits sowie Stadt- und Regionalplanung andererseits ist ein Herzensanliegen für Dipl.-Ing. Robert Hänsch. Nach dem Studium der Stadt- und Regionalplanung und Verkehrsplanung in Berlin und England arbeitete er sowohl in der Planungspraxis bei einem ÖPNV-Beratungsunternehmen (Angebotsplanung, Tarifkonzepte, strategische Beratung) und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin (Mobilität im ländlichen Raum, globale Mobilitätstrends, Konzepte für Schwachlastzeiten sowie ausgeprägte Gremien- und Verwaltungserfahrung).

Entsprechend breit ist das Tätigkeitsprofil von Herrn Hänsch bei Interlink aufgestellt. Neben klassischen Aufgaben der Angebots- und Betriebsplanung und raumplanerischen Fragestellungen bearbeitet er auch Aufgaben in forschenden Projekten. Die Beteiligung am wissenschaftlichen Diskurs ist dabei für ihn selbstverständlich.

Fachbereiche:

  • Angebots- und Betriebsplanung SPNV und ÖSPV
  • Bewertung und Konzeption raumplanerischer Fragestellungen
  • Mobilitätskonzepte mit dem Schwerpunkt auf alternative Bedienformen
  • Mitwirkung am wissenschaftlichen Austausch
  • Visuelle Kommunikation und formelle Beteiligungsverfahren

KONTAKT
 
M: +49 172 621 213 8
thomaier(at)interlink-verkehr.de

Susanne Thomaier

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin hat sich Susanne Thomaier (Dipl.-Geographie; M.A. Urban Affairs & Public Policy) in zahlreichen Projekten in Lehre und Forschung mit städtischer Mobilität auseinandergesetzt. Ihre Arbeitsweise ist auch in der Forschung umsetzungsorientiert und damit inter- und transdisziplinär ausgerichtet. Sie ist überzeugt davon, dass Mobilität ganzheitlich gedacht und bedarfsgerecht gestaltet werden muss. Auch das Zusammenspiel von Raum und Mobilität spielt dabei für sie eine wichtige Rolle. Dementsprechend arbeitet sie bei Interlink an nachhaltigen und integrierten Mobilitätskonzepten auf verschiedenen räumlichen Ebenen. Dabei bringt sie ihre Erfahrungen mit der Zusammenarbeit verschiedener Akteure und der Aktivierung von Bürgerinnen und Bürgern ein.

Fachbereiche:

  • Zusammenspiel Mensch – Raum – Verkehr
  • Integrierte Mobilitätskonzepte auf verschiedenen räumlichen Ebenen
  • Sharingangebote, Radverkehr (auch Lastenradverkehr)
  • Kommunikation: Aktivierungs- und Beteiligungsverfahren, Workshops, Urban Design Thinking, Projektmanagement
  • Mitwirkung am wissenschaftlichen Austausch

KONTAKT

M: +49 174 6349 846
stohr(at)interlink-verkehr.de

Linsey Stohr

Linsey Stohr hat sich während ihrer beruflichen (Kauffrau für Bürokommunikation) und akademischen (M. Sc. Geoinformation mit Schwerpunkt Geoinformatik und Kartographie, B. Sc. Umweltinformatik) Ausbildung Fachkenntnisse in den Bereichen Geodatenverarbeitung, autonomes Fahren in der Logistik, Elektromobilität sowie im Projektmanagement angeeignet. Weiterhin setzt sie ihre Expertise aus Innovationsprojekten sowie ihre technischen Kompetenzen im Bereich der Automobilindustrie in den Multi-Stakeholder-Projekten zum Einsatz automatisierter Kleinbusse im ÖPNV ein.

Fachbereiche:

  • Anwendung von Geoinformationssystemen in Bezug auf autonome Systeme
  • Sensortechnik
  • Weiterentwicklung von Innovationsprojekten

Stellenanzeige

mobilität.einfach.vernetzt
mobilität.einfach.vernetzt

Riesige Angebotsoffensive startet in den Hamburger Randkreisen

weiterlesen...
Startschuss für TaBuLa-LOGplus
Startschuss für TaBuLa-LOGplus

Smarte Leitstelle für automatisierte Transportroboter und Busse

weiterlesen...
Projekt myLOG MOL gestartet
Projekt myLOG MOL gestartet

Ein 5G-gesteuertes Logistiksystem zur Stabilisierung des Einzelhandels in Märkisch Oderland

weiterlesen...
Studentische Mitarbeitende gesucht
Studentische Mitarbeitende gesucht

Mehr Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie unter "Karriere".

weiterlesen...
Smarte Lösung für kluge Schülerinnen und Schüler
Smarte Lösung für kluge Schülerinnen und Schüler

mFUND-Projekt digitalisiert die Planung des Schulverkehrs

weiterlesen...
Ride4All-Konzept veröffentlicht
Ride4All-Konzept veröffentlicht

Kernergebnisse zu inklusivem automatisierten Fahren in Soest 

weiterlesen...
Mobilitätsstrategie 2035
Mobilitätsstrategie 2035

Online-Beteiligung für den Kreis Herzogtum Lauenburg

weiterlesen...
Startschuss für automatisierten On-Demand-Verkehr im Reallabor Hamburg
Startschuss für automatisierten On-Demand-Verkehr im Reallabor Hamburg

In Bergedorf sind die automatisierten Shuttles emoin unterwegs

weiterlesen...
TaBuLa gewinnt den Deutschen Ingenieurpreis
TaBuLa gewinnt den Deutschen Ingenieurpreis

In der Kategorie „Neue Mobilität“ setzte sich der automatisierte Shuttle-Verkehr durch

weiterlesen...
NAF-Bus Nummer 3 ist da
NAF-Bus Nummer 3 ist da

HFM-Bus steht in den Startlöchern für Testfahrten in Lunden und Lehe

weiterlesen...
Working Paper zu Genehmigungsprozessen bei automatisierten Shuttle-Verkehren
Working Paper zu Genehmigungsprozessen bei automatisierten Shuttle-Verkehren

Interlink veröffentlicht Erkenntnisse des Projektes TaBuLa

weiterlesen...
Deutscher Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2021
Deutscher Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2021

TaBuLa in der Kategorie „Neue Mobilität“ nominiert!

weiterlesen...
AuLoRa Innovationsforum am 03.03.2021
AuLoRa Innovationsforum am 03.03.2021

Trendwende im ländlichen Raum dank autonomer Logistik?

weiterlesen...
Abschluss des NAF-Bus-Projektes
Abschluss des NAF-Bus-Projektes

In der Online-Veranstaltung wurden Projekt-Erfahrungen und Ausblicke präsentiert

weiterlesen...
Umsetzung des ÖPNV-Konzepts für Rendsburg-Eckernförde erfolgreich gestartet
Umsetzung des ÖPNV-Konzepts für Rendsburg-Eckernförde erfolgreich gestartet

Interlink liefert die Grundlage für den bundesweit aktuell größten Fahrplanwechsel

weiterlesen...
Die kombiBAHN in Nordhessen
Die kombiBAHN in Nordhessen

Projektverbund testet mit BMVI-mFUND-Förderung die Gütermitnahme im Schienenpersonenverkehr

weiterlesen...
Öffentliche Anhörung im Deutschen Bundestag
Öffentliche Anhörung im Deutschen Bundestag

Interlink gibt Stellungnahme zur Finanzierung und Organisation des zukünftigen ÖPNV

weiterlesen...
TaBuLa-Shuttle geht in den Lockdown
TaBuLa-Shuttle geht in den Lockdown

Der Betrieb des automatisierten Bus wird seit 16. Dezember pausiert

weiterlesen...
Nachhaltig mobil im Dragonerareal und Rathausblock in Berlin
Nachhaltig mobil im Dragonerareal und Rathausblock in Berlin

Interlink erarbeitet Mobilitätskonzept und Machbarkeitsstudie

weiterlesen...
Transportroboter „Laura“ lernt Lauenburg an der Elbe kennen
Transportroboter „Laura“ lernt Lauenburg an der Elbe kennen

In Lauenburg/Elbe wird am Transportsystem der Zukunft geforscht

weiterlesen...
Elektromobilität im ÖPNV in Völklingen
Elektromobilität im ÖPNV in Völklingen

Förderbescheid für die Anschaffung der ersten Elektrobusse und deren Infrastruktur im Saarland erhalten

weiterlesen...
Reallabor Hamburg
Reallabor Hamburg

Im Sommer 2021 startet der automatisierte On-Demand Shuttle-Betrieb in Bergedorf

weiterlesen...
Vollautomatisiert in Schleswig-Holstein
Vollautomatisiert in Schleswig-Holstein

Auf dem GreenTEC Campus Level 4 des Autonomen Fahrens erleben

weiterlesen...
Kombinierter Personen- und Warentransport in automatisierten Shuttles
Kombinierter Personen- und Warentransport in automatisierten Shuttles

TaBuLa-LOG als Ankerprojekt auf dem ITS-Weltkongresses in Hamburg

weiterlesen...
Autonome Logistik im ländlichen Raum
Autonome Logistik im ländlichen Raum

Interlink ist Mitglied im ZIM-Netzwerk „AuLoRa“

weiterlesen...
Richtlinie zur Förderung der Anschaffung von Elektrobussen im ÖPNV
Richtlinie zur Förderung der Anschaffung von Elektrobussen im ÖPNV

Erfolgreiche Beantragung von sechs E-Bussen für Völklingen

weiterlesen...
Potenzialstudie „Mobilität im ländlichen Raum“
Potenzialstudie „Mobilität im ländlichen Raum“

Interlink erstellt Studie im Auftrag der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN

weiterlesen...
Automatisierter Nahverkehr in Ostprignitz-Ruppin
Automatisierter Nahverkehr in Ostprignitz-Ruppin

Projekt AutoNV_OPR veröffentlicht Infoclip zum automatisierten Busverkehr

weiterlesen...
Akzeptanzforschung zu automatisierten Shuttles
Akzeptanzforschung zu automatisierten Shuttles

In Lauenburg/Elbe werden Anwohnende und Fahrgäste des TaBuLa-Shuttles befragt

weiterlesen...
NAF-Bus AutoNom zurück in Keitum
NAF-Bus AutoNom zurück in Keitum

Der automatisierte Shuttlebus nimmt auf Sylt wieder den Betrieb auf

weiterlesen...
TaBuLa-Shuttle zurück auf der finalen Strecke!
TaBuLa-Shuttle zurück auf der finalen Strecke!

Nach der Zwangspause verkehrt das Shuttle wieder in Lauenburg/Elbe

weiterlesen...
NAF-Bus bis Dezember 2020 verlängert
NAF-Bus bis Dezember 2020 verlängert

Kostenneutrale Verlängerung für die Testbetriebe in Schleswig-Holstein

weiterlesen...
Positives Feedback des TÜV Nord
Positives Feedback des TÜV Nord

In Lauenburg/Elbe geht das TaBuLa-Shuttle auf die finale Strecke

weiterlesen...
Automatisiertes Fahren in der Pilotstadt München
Automatisiertes Fahren in der Pilotstadt München

Erstellung eines Genehmigungs-Leitfadens für das Projekt EASYRIDE

weiterlesen...
Podiumsdiskussion „Smart Mobility im urbanen und ländlichen Raum“
Podiumsdiskussion „Smart Mobility im urbanen und ländlichen Raum“

Julia Wolf diskutiert mit anderen Experten über smarte Mobilitätslösungen 

weiterlesen...
Lauenburg an der Elbe: Auf in die Altstadt!
Lauenburg an der Elbe: Auf in die Altstadt!

Das TaBuLa-Shuttle geht auf die finale Teststrecke

weiterlesen...
Vortrag bei der Tagung „Stadt Licht + Verkehr“
Vortrag bei der Tagung „Stadt Licht + Verkehr“

Holger Michelmann präsentiert automatisiertes und vernetztes Fahren auf der Fachtagung

weiterlesen...
Automatisiertes und vernetztes Fahren in Lauenburg/Elbe
Automatisiertes und vernetztes Fahren in Lauenburg/Elbe

Seit dem 22.07. ist das TaBuLa-Shuttle auf seiner Strecke unterwegs

weiterlesen...
AutoNV_OPR: Nominierung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis
AutoNV_OPR: Nominierung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Jetzt abstimmen und zwei Karten für den 12. Deutschen Nachhaltigkeitstag gewinnen

weiterlesen...
Zwei Interlink-Mitarbeiterinnen zu NAVYA-Operatorinnen ausgebildet
Zwei Interlink-Mitarbeiterinnen zu NAVYA-Operatorinnen ausgebildet

Schulung zur autonomen und manuellen Bedienung in Lauenburg/Elbe

weiterlesen...
Einmessfahrten in Lauenburg/Elbe gestartet
Einmessfahrten in Lauenburg/Elbe gestartet

Seit dem 22.07. ist das TaBuLa-Shuttle auf seiner Strecke unterwegs

weiterlesen...
Autonomes Shuttle auf Brandenburgs Straßen unterwegs
Autonomes Shuttle auf Brandenburgs Straßen unterwegs

In Wusterhausen, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, hat der Probebetrieb begonnen

weiterlesen...
TaBuLa Shuttle beim „Sommer des Wissens“
TaBuLa Shuttle beim „Sommer des Wissens“

Vier Tage lang wurde das Shuttle auf dem Hamburger Rathausmarkt ausgestellt

weiterlesen...
Projekt TaBuLa nimmt Fahrt auf
Projekt TaBuLa nimmt Fahrt auf

Im Sommer 2019 soll der Probebetrieb aufgenommen werden

weiterlesen...
NAF-Bus: Autonom auf Sylt
NAF-Bus: Autonom auf Sylt

In Keitum ist der zweite NAF-Bus im öffentlichen Raum unterwegs

weiterlesen...
Autonom im Kreis Dithmarschen
Autonom im Kreis Dithmarschen

NAF-Bus-Einsatz in den Gemeinden Lunden und Lehe

weiterlesen...
Ländliche Mobilität zukunftsfähig gestalten
Ländliche Mobilität zukunftsfähig gestalten

Artikel von Interlink erscheint in Zeitschrift „Ländlicher Raum“

weiterlesen...
Büro autoBus auf Exkursion in Lyon
Büro autoBus auf Exkursion in Lyon

Im Werk des französischen Herstellers NAVYA für automatisiert fahrende Busse

weiterlesen...
Machbarkeitsstudie für Hürth und Brühl
Machbarkeitsstudie für Hürth und Brühl

Autonome Shuttles könnten demnächst in beiden Städten unterwegs sein

weiterlesen...
Kurzvortrag bei dem 4. VDV-Zukunftskongress
Kurzvortrag bei dem 4. VDV-Zukunftskongress

Interlink bei der Tagung zum autonomen Fahren im ÖPNV vom 22. – 23. Mai 2019 in Berlin

weiterlesen...
Mobilität – zukunftsgerecht und umweltfreundlich – aber wie?
Mobilität – zukunftsgerecht und umweltfreundlich – aber wie?

Interlink bei der Veranstaltungsreihe „Ökonomie trifft Ökologie II“

weiterlesen...
Muldental in Fahrt: eine Bilanz
Muldental in Fahrt: eine Bilanz

Ein Jahr nach Umsetzung des ÖPNV-Verkehrskonzeptes steigen die Fahrgastzahlen

weiterlesen...
Interlink ist Mitglied bei ITS mobility
Interlink ist Mitglied bei ITS mobility

Seit Januar 2019 gehört Interlink dem weit verzweigten Mobilitäts-Netzwerk an.

weiterlesen...
Autonom auf Sylt: Zweiter NAF-Bus geht auf die Teststrecke
Autonom auf Sylt: Zweiter NAF-Bus geht auf die Teststrecke

Autonom auf Sylt: Noch im Frühjahr soll die neue Buslinie in Keitum eröffnet werden

weiterlesen...
Testfahrt mit dem ersten NAF-Bus
Testfahrt mit dem ersten NAF-Bus

Online-Anmeldung für eine Testfahrt mit dem EZ10 auf dem GreenTEC Campus

weiterlesen...
Autonomes Fahren: Interlink auf Exkursion
Autonomes Fahren: Interlink auf Exkursion

Der Austausch zwischen den Testfeldern läuft: Anwender von EasyMile- und Navya-Shuttles stellen ihre Projekte vor, HFM die Fahrzeugfertigung bei Paravan.

weiterlesen...
Autonom auf Sylt: Zweiter NAF-Bus ist eingetroffen
Autonom auf Sylt: Zweiter NAF-Bus ist eingetroffen

Der erste Shuttle-Bus, der im Norden auf öffentlichen Straßen unterwegs sein wird

weiterlesen...
LandLogistik beim 1st BMVI Startup Pitch
LandLogistik beim 1st BMVI Startup Pitch

LandLogistik konnte sich im Vorfeld in zwei Runden gegen über 100 Mitbewerber durchsetzen und hatte, neben 31 weiteren Startups, am 29. März 2017 im BMVI die Gelegenheit sich beim 1st BMVI Startup Pitch drei Minuten einer hochkarätigen Juri und 280 Gästen zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen.

weiterlesen...
1,2 Mio. EUR für LandLogistik
1,2 Mio. EUR für LandLogistik

Modellvorhaben LandLogistik für das Land Brandenburg hat am 19.12.2016 den Bewilligungsbescheid erhalten.

weiterlesen...
Miteinander neue Wege gehen
Miteinander neue Wege gehen

Endlich hatten wir einmal die Gelegenheit uns gegenseitig näher kennenzulernen.

weiterlesen...
Muldental in Fahrt
Muldental in Fahrt

Neues Mobilitätskonzept im Raum Leipzig.

weiterlesen...
Neue KombiBUS-Richtlinie in Kraft getreten
Neue KombiBUS-Richtlinie in Kraft getreten

Seit dem 30. Juni 2016 haben alle Verkehrsgesellschaften in Brandenburg die Möglichkeit eine Förderung in Höhe von 70.000 EURO bei der Einführung des kombiBus-Ansatzes auf bestehenden Linien in ihrem Bediengebiet zu erhalten.

weiterlesen...